Trainerausbildung Kompetenzfeststellung mit Beobachterschulung

michal parzuchowski / unsplash

Sie werden als Teilnehmende in die Lage versetzt, anerkannte Kompetenzfeststellungsverfahren oder Potenzialanalysen (BiBB) zu planen, durchzuführen und anhand von Beobachtungsstandards Beurteilungen und Kompetenzprofile abzugeben. Dies befähigt sie zu einer eigenverantwortlichen Tätigkeit in den jeweiligen Funktionsbereichen eines Unternehmens, einer Schule oder einer Bildungseinrichtung.

Unterrichtsinhalte

  • Geeignete Kompetenzfeststellungsverfahren sowie Potenzialanalysen unterscheiden und auswählen können
  • Planung und Durchführung von mehrtägigen Kompetenzfeststellungen
  • Beobachten und Dokumentieren von Verhalten bei Sozialübungen (Beobachter*inschulung)
  • Beurteilung und Profilerstellung sowie Ergebnisrückmeldung in einem Auswertungsgespräch

Zugangsvoraussetzungen

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Hochschul- oder Fachhochschulstudium im pädagogischen Bereich oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Hochschul- bzw. Fachhochschulstudium und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis im pädagogischen Bereich oder
  • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis im pädagogischen Bereich

Lehrgangsdauer

Donnerstag - Samstag berufsbegleitend
Donnerstag/Freitag: 15:30 - 18:30 Uhr
Samstag: 9:00 - 16:00 Uhr (inkl. Mittagessen)
insgesamt 16 Unterrichtsstunden

Abschluss

Trainer*in für Kompetenzfeststellung

Lehrgangsort

Campus 3 in Braunschweig

Beginn

Auf Anfrage

Information und Anmeldung

Ausbildungswerkstatt Braunschweig e.V.
Salzdahlumer Str. 196 * 38126 Braunschweig
Tel.: 0531-26 40 6-0
Fax: 0531-26 40 6-44
info@abw-bs.de